Facharzt für
Allgemeinmedizin
Chirotherapie
Ernährungsmedizin
Reisemedizin
Schmerztherapie
Vitalstofftherapie
Gelbfieber- Impfstelle
- Alle Kassen -

Dr. med. Edmund

SCHMIDT

So erreichen Sie uns

Hubertusstr. 2
85521 Ottobrunn
bei München

Tel: 089 / 62 98 71 20
Fax: 089 / 62 98 71 23

Sprechzeiten

Mo, Mi, Do 08:30 - 12:30
Mo, Mi, Do 16:00 - 19:00
Di 08:30 - 13:00
Fr 08:30 - 13:30
sowie nach gesonderter Vereinbarung

Auszeichnung Focus 2017

Praxis Flyer

Hier können sie eine kompakte Informationsbroschüre über unsere Praxis herunterladen: Praxis Flyer

Notdienste

Kassenärztlicher Notdienst:

Werktags: 20.00-7.00 Uhr
Wochenende/Feiertags:
7.00 - 7.00 Uhr

Telefon: 116 117

Empfehlen Sie uns auf Google+

Google+ Seite ansehen

Gelbfieber-Impfung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

In unserer Praxis können Sie sich jetzt auch gegen Gelbfieber impfen lassen.

In 2/3 der afrikanischen Landmasse kommen Gelbfieber-Viren vor. Nur der Norden und Süden sind frei. Auch in Südamerika ist der Gelbfieber-Virus zu Hause. Neuerdings auch an der Küste rund um Sao Paulo.

Gelbfieber

Gelbfieber ist eine Virusinfektion und wird von Stechmücken übertragen. Diese Stechmücken sind tagaktiv und können daher mehrfach infizieren. Die Eine Infektion kann zu schweren Leberentzündungen führen, die im schlimmsten Fall tödlich endet. Bei einer Infektion bekommen die Patienten hohes Fieber, Haut und Schleimhäute färben sich gelb und es besteht eine Blutungsneigung ohne äußere Ursache. Bei dieser Erkrankung spricht man von einem Hämorrhagischen Fieber.

Impfung

Bei der Impfung handelt es sich um einen Lebendimpfstoff mit einer nicht krankheits-auslösenden Virusvariante, der in manchen Fällen zu grippeähnlichen Symptomen führen kann. Andere im Haushalt lebende Personen können sich bei Geimpften nicht anstecken. Menschen mit Allergie gegen Hühnereiweiß können nicht geimpft werden. Menschen mit Immunschwäche dürfen ebenfalls nicht geimpft werden. Geimpfte sollten zwei Wochen keinen Leistungssport betreiben. Blutspenden sind erst ca. 4 Wochen nach der Impfung möglich.

Die Impfung sollte mindestens 10 Tage vor der Reise durchgeführt werden. Eine Auffrischung ist erst nach 10 Jahren notwendig. Kinder können ab einem Alter von 6 Monaten geimpft werden. Kinder unter einem Jahr erhalten die halbe Impfdosis. Menschen die älter als 60 Jahre alt sind, sollten eine Erstimpfung nur bei zwingender Notwendigkeit durchführen.

Die Impfung wird von den gesetzlichen Kassen nicht bezahlt. Bei beruflich bedingter Impfung übernimmt der Arbeitgeber die Kosten.